Das ist jetzt mal meine Meinung, die ich allerdings nicht mit Fakten belegen kann. Ich will einfach mal meine Beobachtungen aufschreiben und sagen, was meiner Meinung nach das grösste Problem mit dem Corona-Virus ist. Das kann man dann auch recht bequem auf eine Vielzahl anderer Dinge anwenden, insofern ich denn Recht habe!

Wir werden alle sterben!

Stimmt! Das hat dann aber nichts mit dem Corona-Virus zu tun! Sterben tun wir auf jeden Fall.

Was ich aber sehr interessant finde ist, wie viele Leute im Moment handeln. Hamsterkäufe, viele Rennen mit kaum wirksamen Atemmasken rum, aber ohne Schutzbrille! Dazu dann noch antibakterielles Desinfektionsmittel, was gegen einen Virus auch nichts ausrichtet. Da merkt man schon, irgendwas haben die Leute nicht verstanden.

Es ist ein bisschen wie damals in Fukushima. Da platzt ein AKW und bei uns fangen sie an Jod-Tabletten zu fressen, als wären es Bonbons.

Warum ist das so? Nun, die Menschen haben Angst. Vor so ziemlich allem. Zumindest vor dem, wo die Masse Panik bekommt. Da wären wir dann auch gleich schon beim Kernpunkt des Problems!

Wo kommt die Angst her?

Nun, der Mensch hat Angst. Das ist ein Schutzmechanismus, der durchaus seinen Grund hat! Aber, der Auslöser für Angst kann durchaus verschiedene und zuweilen auch total bescheuerte Gründe haben!

Nehmen wir mal den Corona-Virus. Berichtigt mich bitte, aber nach dem, was ich bislang in Erfahrung gebracht habe, hat dieser Virus eine durchschnittliche Letalität von 2%. Die “normale” Grippe eine von 0,02%. Dieses neue Corona ist also 100x gefährlicher als die normale Grippe. Klingt brutal, oder?

Oder schreiben wir es doch noch brutaler:

Von 80.000.000 Menschen in Deutschland werden sich 80% damit anstecken. Also 64.000.000 Menschen. 2% davon werden sterben. Also 1.280.000 Menschen. PANIK!

Wo bekommt man diese Angaben her?

Ist doch ganz einfach! Das Internet! Ich verfolge da Corona-Virus schon seit es in China aufgetreten ist. Anfangs allerdings, weil da jemand eine Corona-Flasche gepostet hat und meinte, die geht gerade in China um. Das interessante dabei ist, waren die Berichte anfangs noch sachlich, wurden sie immer dramatischer.

Hier haben wir das Problem! Die Dramatik kommt nicht davon, dass auf einmal alles so viel schlimmer geworden ist. Nein! Sie kommt davon, dramatische Titel teilen sich einfach viel, viel öfters, als sachliche!

Dann springen irgendwann die Zeitungen auf den Zug auf. Die wollen ja Geld verdienen und nach gleichem Prinzip betrachtet heisst das, je dramatischer die Schlagzeile, desto mehr wird die Zeitung gekauft.

Bingo! Auf einmal verbreitet sich Panik für nichts und wieder nichts. Das Problem dabei ist jedoch nicht, dass die Leute anfangen zu hamstern. Nein! Das Problem ist, die machen das total falsch!

Das Problem mit der Panik

Vor lauter Panik, denn wir werden ja alle sterben, stürmen die Menschen nun die Supermärkte und decken sich mit Zeug ein. Soweit vielleicht noch vernünftig, aber dennoch ein Fehler!

Vereinzelt sieht man mal Leute mit Atemschutzmasken und Handschuhen. Schaut man aber genau hin merkt man, die Masken sind unzureichend und die Schleimhäute an den Augen sind auch nicht bedeckt. Dann geht man in einem Supermarkt aufs Klo und stellt fest, von 10 Leuten waschen sich 8 nicht die Hände. Yeah!

Spielt aber auch alles keine Rolle, denn 99% der Kunden tut überhaupt nichts zur Vorbeugung! Die laufen in die Menschenansammlung und fangen an zu bunkern. Wie viele werden dabei wohl angesteckt?

Warum das alles? Weil man mit dramatischen Schlagzeilen mehr Geld verdient, als mit sachlichen!

Was wäre denn ein korrektes Verhalten?

Das gebe ich dann jetzt auch wieder als meine Meinung wieder!

Also. Sowie ich es jetzt vielfach gelesen habe, kann man einer Ansteckung vorbeugen, indem man etwa 2 Meter Abstand zu anderen Menschen hält und nach dem Körperkontakt den Kontakt mit seinem Gesicht vermeidet, bevor man sich nicht die Hände gründlich gewaschen hat. Das sind die Empfehlungen, die ich bislang so gelesen habe.

Man könnte also sagen, ein wirklich gut geschriebener Bericht in den Zeitungen, die auf die Risiken der Erkrankung hinweisen und klare Verhaltensregeln beschreiben, wäre deutlich effektiver, als die Panikmache. Wer weiss, vielleicht hätten sich die Leute dran gehalten und die Ausbreitung wäre weit langsamer vonstatten gegangen? Kann man jetzt leider nicht mehr feststellen.

Aber eben, damit verdient man kein Geld. Also, wird auch nichts in der Richtung passieren.

Das wahre Problem

Auch hier gebe ich nur meine Meinung wieder. Aber meiner Meinung nach ist das grösste Problem an der Geschichte das liebe Geld! Egal ob es nun um Werbeeinnahmen in Blogs geht, oder bei Verkäufen von Zeitungen. Je dramatischer, desto höher der Umsatz und. Das ist fatal!

Print Friendly, PDF & Email
(Author)
Keine Beschreibung. Bitte aktualisiere dein Profil.

Zeige alle Beiträge vonth-admin

Leave Comments