Das hört man ja immer wieder gerne. Die schlimmste Pandemie, das schlimmste Pathogen auf diesem Planeten ist der Mensche. Er vernichtet die Natur, die Tiere, bla, bla.

Soweit will ich da mal nichts gegen sagen. Ja, die Gier des Menschen ist wirklich ganz schön destruktiv. Aber, sind wie wirklich das Schlimmste, was dieser Planet zu bieten hat?

Nun, wir haben, was die Lebewesen angeht, mit Sicherheit die grösste Power. Zumindest habe ich mal noch keine Krake und auch keinen ach so schlauen Wal eine 50 Megatonnen Wasserstoffbombe werfen sehen (nicht weil sie zu friedlich sind, sondern einfach zu dumm!) und soweit ich weiss, war auch noch kein Schimpanse auf dem Mond. Wobei das theoretisch aber doch so gewesen sein könnte, wenn man einen mal versuchsweise da hoch geballert hätte. Von sich aus hat der aber mit Sicherheit keine Rakete gebaut.

Ja, wir können die Umwelt zerstören und den Planeten so umformen, dass wir darauf nicht mehr leben können. Auch dagegen kann ich nichts sagen.

Aber, wie viel Macht haben wir wirklich?

Wenn die Natur ihre 5 Minuten hat, dann sieht der Mensch, aber auch jedes andere Lebewesen auf dem Planeten, echt alt aus! Das sieht man ja gerade in La Palma, wo der Vulkan einfach mal macht was er will. Zudem brodelt es gerade auf Island, der Ätna hat sich zu Wort gemeldet usw. Stand Oktober 2021.

Jetzt kommt also die Erde auf die Idee, mal wieder ein paar Vulkane knallen zu lassen. Der Mensch sieht das, Häuser und Leben sind bedroht und was kann der Mensch dagegen machen? Nichts! Vielleicht mal eine Wasserstoffbombe in so einen Krater werfen und schauen, was dann passiert. Aber, so viel wird es nicht sein. Bestenfalls schafft man eine Öffnung, wo die Lava dann ohne grossen Druck austreten kann. Aufhalten kann man sie aber auch damit definitiv nicht.

Und nun? Nichts! Zuschauen, vielleicht versuchen die Lava irgendwie umzuleiten, oder wie auch immer. Allgemein kann man aber sagen, der Mensch, aber auch jedes andere Lebewesen der Erde, ist dagegen machtlos. Da kann man nur zuschauen und winken. Wenn die Lava sich ihren Weg durch ein Haus bahnen will, dann macht sie das! Die kennt da nichts! Wenn der Vulkan denkt, er müsste mal mit einem mächtigen Badabum hochgehen und alles in der Gegend mitnehmen, dann macht der das! Wenn mal ein Supervulkan hochgeht, dann steigen bei uns auch massiv die Heizkosten, weil der dann einfach mal den Vorhang um die Erde zieht. Der kennt da auch nichts!

Im Übrigen ist dem da auch ziemlich egal, wie viele Menschen, Tiere und Pflanzen er dabei tötet. Es ist also nicht so, dass die Natur in der Hinsicht so viel humaner ist, als der Mensch!

Aber, es sind ja nicht nur die Vulkane. Wie wäre es denn mit einem Tsunami? Der kommt, zerlegt alles im Weg, auch Menschen, Tiere, Pflanzen und geht dann wieder. Es ist total egal, ob man sich dann mit einem Protestschild an den Strand stellt und Parolen ruft. Wenn der Tsunami kommt, dann gibt es Kleinholz. Der Mensch, aber auch kein andere Lebewesen auf dem Planeten, kann dagegen etwas machen.

Genau genommen halte ich es für total vermessen, dem Mensch so viel Macht anzudichten. Wir können uns Bestenfalls selbst schaden, oder den Pflanzen und Tieren. Wobei da die Natur selbst ja unter Umständen auch nicht vor zurückschreckt, also da sollte man den Mensch mal nicht schlimmer machen als er ist.

Sicher ist aber nur eins. Die Erde interessiert sich nicht für den Mensch, nicht für die Tiere, die Pflanzen, oder sonst etwas, was lebt. Wenn da morgen die Supervulkane auf die Idee kommen, mal schön den globalen Radikalwinter auszurufen, dann machen sie das und dann geht eben alles Leben zu Grunde. Die Erde fliegt dann aber weiter! Die kennt da nichts! Die Vulkane werden weiter ausbrechen, durch Erdrutsche werden Tsunamis ausgelöst, es wird Klimaveränderungen geben und wenn man die Erde dann fragt, was mit dem Leben ist wird sie nur sagen: “Ist mir doch egal!”

Also sollte man doch die Kirche mal im Dorf lassen. Ja, wie der Mensch sich verhält ist sicher nicht die feine Art, aber auch wir sind nur Gäste auf der Erde. Wie heisst es so schön? Die Erde wurde uns nur geliehen? Mag ja sein, aber wo steht, dass wir sie zurück geben sollen? Tja, muss nirgends stehen. Wenn die Erde Eigenbedarf anmeldet, dann hat das Leben einfach gelitten. Punkt!

Print Friendly, PDF & Email
(Author)
Keine Beschreibung. Bitte aktualisiere dein Profil.

Zeige alle Beiträge vonth-admin

Leave Comments